Willkommen in der vielfältigen und spannenden Welt des Erdöls

Auf diesen Seiten finden Sie eine Fülle von Fakten, Analysen und weiterführenden Informationen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

 

Börsen und Märkte

 

26.11.2014*

25.11.2014*

Brent USD/Fass 78.38

79.55

Gasöl fob Rotterdam  USD/Tonne

692.75

700.25

Wechselkurs     CHF/USD

0.9638

0.9682

 

 

 

 

 

 

 

 *Stand jeweils Morgenpreise

 

 

Marktlage in der Woche vom 17. bis 21. November 2014

    

Die Ölbörsen befinden sich in einer Konsolidierungsphase, die noch einige Tage andauern dürfte. Die Marktteilnehmer haben sich ganz auf das Opec-Meeting am 27. November versteift und versuchen abzuschätzen, wie das Kartell auf den Preisverfall der letzten Monate reagieren wird. Vor Wochenfrist waren sich die Analysten noch einig und gaben fast einstimmig an, dass keine Kürzung der Opec-Produktion zu erwarten sei. Die bilateralen Gespräche im Vorfeld des Treffens haben nun allerdings für Unsicherheit gesorgt, so dass die Experten zunehmend geteilter Meinung sind. Venezuelas Aussenminister hat verlautbaren lassen, dass sein Land bereit wäre, eine Produktionskürzung mit zu tragen, sollte die Opec eine Förderkürzung beschliessen. Dies könnte ein entscheidendes Zeichen sein, da Saudi-Arabien sich bisher gegen eine Kürzung ausgesprochen hat, wenn diese nicht auf mehrere Schultern verteilt würde. Das Senken der gemeinsamen Quote macht aber nur Sinn, wenn die Opec auch die Überproduktion oberhalb der aktuellen Quote bei 30 Mio. Fass/Tag abbauen wird.

Problematisch bleiben die schwachen globalen Konjunktureinschätzungen, die gegen einen starken Nachfrageanstieg im kommenden Jahr sprechen. Die Zahlen aus China von dieser Woche deuten erneut darauf hin, dass sich das Wachstum der chinesischen Wirtschaft weiter abschwächen wird. Da China in den letzten Jahren den Löwenanteil zum Ölnachfragewachstum beigetragen hatte, lastet dies auf den Ölpreisen.
  

Die schweizerischen Konsumentenpreise basieren auf den Beschaffungspreisen der Produkte (Benzin, Dieselöl, Heizöl etc.) in den internationalen Märkten (insbes. dem sogenannten "Rotterdamer Spotmarkt"), dem Wechselkursverhältnis CHF/USD (die Produktenotierungen erfolgen in USD) und den Transportkosten bis zur Schweiz. Das Zusammenwirken dieser drei Faktoren bestimmt im Wesentlichen die Endverkaufspreis in der Schweiz.

 

Medienschau

 

21.11.2014

Öl-Züge auf dem Schienennetz unter Druck

Der fortschreitende Ausbau des regionalen Personenverkehrs reduziert den Platz für Güterzüge auf dem Schienennetz. weiter

 

12.11.2014

Das Energiesystem im Stresstest

Laut IEA nehmen die Risiken bei der globalen Versorgungssicherheit zu. weiter

   

11.11.2014

Warum der Ölpreis sinkt

Für den Preisrückgang verantwortlich sind strukturelle Änderungen. weiter

   

05.11.2014

Erdöl auf Vier-Jahres-Tief

Saudi-Arabien senken Preise in den USA, um Marktanteile zu verteidigen. weiter

  

09.09.2014

Krisen lassen Ölmarkt kalt - Preise sinken weiter

Fall des Ölpreises unter 100 Dollar lässt bei Produzenten die Alarmglocken schrillen. weiter

 

08.08.2014

Mexiko beendet staatliches Ölmonopol

Das gut 75 Jahre alte staatliche Ölmonopol in Mexiko ist bald Geschichte. Der mexikanische Kongress verabschiedete am Mittwoch eine umstrittene Energiereform, die den Sektor wieder für ausländische Investoren öffnet. weiter

   

12.07.2014

Ein Schatz, so nah und doch so fern

Russland sitzt auf den wahrscheinlich weltgrössten Vorkommen an Schieferöl und hat noch nichts davon. weiter

  

03.07.2014

Die USA als Erdölexporteur

Als Folge der Schieferrevolution will die Administration Obama die Beschränkungen für den Erdölexport teilweise aufheben. weiter

 

12.06.2014

Die verhinderte Erdöl-Supermacht

Der Irak könnte zum Energieriesen aufsteigen, wenn er die innere Zerreissprobe besteht. weiter

 

04.06.2014

Klimapolitik zwischen Fakten und Schönfärberei

Die Schweizer Klimapolitik ist zwiespältig: 87% der seit 1990 durch die Schweiz erzielten Treibhausgasreduktionen fanden im Ausland statt. Laut Bundesrat wurde das Ziel des Kyoto-Protokolls dagegen mehrheitlich dank Reduktionsmassnahmen im Inland erfüllt. Wie ist das möglich? weiter

Sitemap | Kontakt | Home | d | f
Suche
EV auf Twitter